Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Quercetin

Inhaltsverzeichnis

Quercetin ist ein Bioflavonoid – ein gelber Naturfarbstoff, der hauptsächlich in der Rinde und Borke von zahlreichen Pflanzen, Obst und Gemüse vorkommt. Der menschliche Körper kann Bioflavonoide nicht selbst produzieren, daher müssen sie ihm über die Nahrung oder geeignete Präparate zugeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Quercetin?

Quercetin ist ein Bioflavonoid – ein gelber Naturfarbstoff, der hauptsächlich in der Rinde und Borke von zahlreichen Pflanzen, Obst und Gemüse vorkommt. Der menschliche Körper kann Bioflavonoide nicht selbst produzieren, daher müssen sie ihm über die Nahrung oder geeignete Präparate zugeführt werden.

Bioverfügbarkeit
Quercetin verfügt, wie viele andere Flavonoide über eine eher schlechte natürliche Bioverfügbarkeit. Die schlechte Aufnahme durch den Körper begrenzt das hohe therapeutische Potential des Stoffes. Eine Lösung für dieses Problem ist die liposomale Form. Liposomen sind den Zellwänden im Körper vom Aufbau her sehr ähnlich. Sie koppeln daher leicht an die Zellwände an und übergeben ihren Inhaltsstoff direkt in die Zellen. Diese Eigenschaft steigert die Bioverfügbarkeit deutlich.


Einsatzgebiete

  • Allergieprävention
  • Anregung der Durchblutung
  • Antidepressive Wirkung
  • Antivirale Aktivität (z.B. gegen Herpes Virus Typ 1)
  • Entzündungen
  • Gastroprotektion
  • Regulierung des Blutdrucks
  • Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen
  • Prostatabeschwerden
  • Schutz des Gehirns
  • Senkung von hohem Cholesterin
  • Stärkung des Immunsystem
  • Steigerung der Ausdauer
  • Vorbeugen von Augenkrankheiten
  • Wundheilung

Quercetin und andere Flavonoide übernehmen bei Pflanzen antibakterielle und antivirale Aufgaben. Darüber hinaus schützen sie lebenswichtige Zellbestandteile wie Zellmembranen vor der oxidativen Schädigung durch freie Radikale. Außerdem besitzt es zahlreiche andere Eigenschaften, die eine positive Wirkung auf die allgemeine Gesundheit des Menschen haben.

Antioxidans
Ungesunde Ernährung und Lebensgewohnheiten, Bewegungsmangel und Stress im Beruf begünstigen die Bildung freier Radikale im Körper. Diesem Prozess wirkt Quercetin entgegen und verhindert so die Entstehung zahlreicher Erkrankungen.

Antiallergikum
Am besten bekannt ist Quercetin aufgrund seiner Wirkung gegen Allergien. Histamin ist der Hauptverursacher für die Symptome und Beschwerden bei Atemwegsallergien. Quercetin besitzt die Fähigkeit, die übermäßige Ausschüttung von Histamin im Körper zu hemmen und ist somit bei Heuschnupfen, allergischer Rhinitis oder anderen saisonalen Allergien das Mittel der Wahl.

Entzündungshemmende Wirkung
Entzündliche Prozesse im Körper sind eine natürliche und unspezifische Reaktion des Immunsystems auf Eindringlinge wie Keime oder Verletzungen und Gewebeschäden. Quercetin reduziert freie Radikale, die die Schädigung der Zellen begünstigen.


Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: