Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

MSM (Methylsulfonylmethan)

Inhaltsverzeichnis

MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine schwefelhaltige organische Verbindung.

Inhaltsverzeichnis

Was ist MSM?

MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine schwefelhaltige organische Verbindung. Schwefel ist ein Stoff, der in allen lebenden Organismen vorkommt. So besteht der Mensch mit ca. 150 g zu 0,2 % aus Schwefel. Das mag sich gering anhören, doch im Vergleich zu anderen Mineralien ist das enorm. Wir haben 40x so viel Schwefel wie Eisen und 50x so viel Schwefel wie Magnesium in uns.


Einsatzgebiete

  • Allergien
  • Antioxidative Wirkung
  • Arthritis
  • Ausleitung von Schwermetallen
  • Bindegewebsstärkung
  • Brüchige Haare & Nägel
  • Entgiftung des Körpers
  • Entzündungen
  • Haut
  • Leberentgiftung
  • Migräne-Kopfschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Rheuma
  • Schlafstörungen
  • Schmerzlinderung
  • Schwefelmangel
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Sodbrennen
  • Sportverletzungen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stressresistenz

 

Verbesserung der Gelenkschmiere
Die gezielte Einnahme von MSM verbessert die Geschmeidigkeit und Dicke unserer Gelenkschmiere, die zwischen Knorpeloberflächen für eine gesunde Beweglichkeit des Gelenks sorgt. Eine Nahrungsergänzung mit MSM hilft insofern bei Gelenkbeschwerden, Arthritis und Rheuma.

Antioxidative Wirkung
Glutathion ist eines der wichtigsten körpereigenen Antioxidantien. Indem es eigene Elektronen abgibt, kann es freie Radikale puffern und den Körper vor Schäden (Alterung, Arteriosklerose, Diabetes, Herzinfarkt, etc.) bewahren. MSM ist ein zentraler Baustein von Glutathion und somit für die Herstellung unersetzlich.

Vorbeugung allergischer Reaktionen
Bei einer allergischen Reaktion dockt ein Allergen an einen Rezeptor an und löst die allergische Reaktion aus. MSM kann das unterbinden, indem es die Rezeptoren, an die die Allergene andocken, besetzt. So wird die allergische Reaktion abgeschwächt oder bleibt sogar komplett aus.

Blutzucker
MSM verbessert die Durchlässigkeit der Zellmembranen. Das führt dazu, dass der Blutzucker aus dem Blut besser in die Zellen aufgenommen werden kann. Das senkt den Blutzuckerspiegel und die Bauchspeicheldrüse wird entlastet.

Haare und Nägel
MSM ist zentraler Baustein der essenziellen Aminosäure Cystein, welche zur Bildung von Haaren und Nägeln unersetzlich ist. Ein Schwefelmangel im Körper äußert sich insofern unter anderem durch brüchige Nägel, Spliss und strohiges Haar. Umgekehrt führt eine gesteigerte MSM-Zufuhr zu gesunden Nägeln und schönem Haar.


 

 

Worauf Sie achten sollten?

  • Pulver ist sinnvoll, wenn man eine längerfristige Einnahme plant, es ist meist günstiger als Kapselprodukte. Allerdings sollte man das Pulver dann erst mit Saft mischen und es dauert einen Moment bis sich mögliche Klumpen aufgelöst haben. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich die Menge der Dosierung leichter variieren lässt.
  • Kapseln eignen sich gut für unterwegs, falls man keine Möglichkeit hat das Pulver in ein Getränk zu mischen und zudem sind Kapseln geschmacksneutral.
  • Der Mesh-Wert sollte bei MSM angegeben sein. Dieser gibt Auskunft darüber, wie gut der Körper das MSM aufnehmen kann. Je niedriger der Wert, desto besser. Ideale Werte liegen bei einem Faktor zwischen 60 und 80.
  • Der Reinheitsfaktor des Rohstoffes von MSM sollte mindestens 99 % betragen und spricht für eine optimale Qualität.
  • Weder Pulver- noch Kapselprodukte sollten Zusatzstoffe, wie Magnesiumstearat o.ä., enthalten.

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: