Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Krillöl

Inhaltsverzeichnis

Krill ist eine winzige kleine Krabbe, die vor allem am Südpol beheimatet ist.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Krillöl?

Krill sind winzig kleine Krabben, die vor allem am Südpol beheimatet sind. Das Öl aus den kleinen Krabbentieren gilt als die ergiebigste Aufnahmequelle für Omega-3-Fettsäuren, da diese dort in Phospholipiden gebunden sind, welche unser Körper besonders gut aufnehmen kann. Es hat dabei sogar dem Fischöl den Titel als beste Omega-3-Quelle abgenommen, da die in Triglyceride gelösten Omega-3-Fettsäuren im Fischöl vom Körper schlechter aufgenommen werden können.


Einsatzgebiete

  • ADS
  • Alzheimer
  • Angststörung
  • Arthritis
  • Bluthochdruck
  • Cholesterinspiegel
  • Demenz
  • Entzündungshemmend
  • Gastritis
  • Herzinfarkt
  • Herz-Kreislauf
  • Kolitis
  • Neuronale Erkrankungen
  • Schlaganfall
  • Übergewicht

 

Omega-3-Fettsäuren wirken vor allem in drei Bereichen:

  • Herz-Kreislauf-System: Omega-3-Fettsäuren senken den Triglyceride-Spiegel und den Cholesterin-Spiegel, die beide Ursache einer Arteriosklerose sind.
  • Gehirnfunktion: Omega-3-Fettsäuren regulieren die Hormonausschüttung im Gehirn und aktivieren das Glückhormon Dopamin. Das wirkt sich auf Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit aus. Deshalb spielen Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle bei Alzheimer und ADHS.
  • Sehkraft: Omega-3-Fettsäuren beugen einer altersbedingten Makuladegeneration vor. Krillöl ist die effektivste Art, um dem Körper Omega-3-Fettsäuren zuzuführen, da Krillöl die beste Bioverfügbarkeit hat.

Für Veganer ist die Einnahme von Hanföl eine gute Alternative zu Krillöl.


 

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: