Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Wundheilung

Wunden und Verletzungen sind Teil des Alltags. Problematisch kann es jedoch werden, wenn die Wundheilung beeinträchtigt ist oder es zu Entzündungsreaktionen kommt. Doch durch Mittel aus der Natur kann der Heilungsprozess unterstützt werden.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Wundheilung?

  • OPC
    Unter dem Einfluss von OPC heilen Wunden deutlich schneller, da es durch seine kollagenstärkende Bindung beim Aufbau
    von geschädigtem Bindegewebe hilft. Gezielt kann hier auch eine OPC Creme eingesetzt werden.
  • Folsäure
    Gerade in Verbindung mit Vitamin A sorgt Folsäure (Vitamin B9) ebenfalls für die Neubildung der Hautzellen, was wesentlich im Wundheilungsprozess ist. Folsäure gehört ebenfalls zur Gruppe der Vitamine und wird treffend als „Wachstumsvitamin“ bezeichnet.
  • Kolloidales Silber
    Kolloidales Silber hat eine natürliche antibiotische Wirkung. So bekämpft es Bakterien in der Wunde und unterstützt die Wundheilung.
  • Silbercreme
    Kolloidales Silber hat eine natürliche antibiotische Wirkung. Mit kolloidalem Silber kann man natürlich die Bakterien in der Wunde bekämpfen. Die Silbercreme ist dabei eine hervorragende Form, um eine gezielte Stelle zu behandeln.

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: