Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Schlaganfall

Meist wird ein Schlaganfall, auch Hirninfarkt genannt, durch das thrombotische Verstopfen eines Blutgefäßes im Gehirn oder durch einen Verschluss der Hirngefäße (Arteriosklerose) verursacht. Der Schlaganfall ist die zweithäufigste Todesursache weltweit und zählt zu den am meisten verbreiteten Ursachen mittlerer und schwerer Behinderungen.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Schlaganfall?

  • Alpha-Liponsäure
    Alpha-Liponsäure schützt mit seiner starken antioxidativen Wirkung das Nervensystem vor Schlaganfall.
  • Astaxanthin
    Die antioxidative Wirkung von Astaxanthin schützt das Herz-Kreislauf-System vor freien Radikalen und senkt so das Risiko für einen Schlaganfall.
  • Coenzym Q10
    Coenzym Q10 unterstützt die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels und schützt zudem unsere Blutgefäße vor freien Radikalen. Beides wirkt einem Schlaganfall entgegen.
  • Kaliumcitrat
    Kaliumcitrat senkt effektiv hohen Blutdruck und ist darum bei der Schlaganfallprävention empfehlenswert.
  • L-Arginin
    L-Arginin ist die Vorstufe des Neurotransmitters Stickstoffmonoxid, welcher die Spannung unserer Gefäße steuert. Mit dem Alter brauchen wir immer mehr L-Arginin. Fehlt es an der semi-essentiellen Aminosäure, kann es zu Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen kommen. Dies kann einen Herzinfarkt verursachen.
  • Omega-3-Fettsäuren
    Omega-3-Fettsäuren senken den Triglyceride-Spiegel und den Cholesterin-Spiegel. Beide sind Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Eine hervorragende Omega-3-Quelle ist z.B. Krillöl, Fischöl, Algenöl u.a.
  • OPC
    Das starke Antioxidans OPC kommt z.B. in großen Mengen in Traubenkernen vor und ist ein Mittel zur Schlaganfall-Prävention. OPC beugt Ablagerungen in den Blutgefäßen vor, was Hauptursache für einen Venenverschluss in Hirngefäßen ist. Zusätzlich stabilisiert OPC die Blutgefäße, was ebenfalls das Risiko eines Schlaganfalls verringert.
  • Resveratrol
    Da Resveratrol wirkt im Körper antioxidativ und entzündungshemmend. Dadurch ist es bei Herzkreislauferkrankungen, insbesondere bei der Vorbeugung von Schlaganfällen, wirksam.

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: