Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Schlafprobleme

Wer kennt es nicht? Man liegt im Bett und kann nicht einschlafen, kann schlecht durchschlafen oder wacht morgens zu früh auf und fühlt sich den ganzen Tag gerädert und erschöpft. Typische Schlafprobleme können allerdings chronisch werden und damit eine enorme Belastung für die Betroffenen darstellen.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Schlafproblemen?

  • Anti Candida
    Bei Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und chronischer Müdigkeit kann die Ursache eine Besiedelung des Magen-Darm-Traktes mit Candida albicans sein. Wenn noch weitere Symptome einer Candidose vorliegen, empfiehlt sich eine Behandlung mit Anti Candida.
  • Kolloidales Gold
    Kolloidales Gold aktiviert und regeneriert unsere Zirbeldrüse, was sich positiv auf Schlafstörungen auswirkt, da die Zirbeldrüse ihrerseits nachts das Schlafhormon „Melatonin“ produziert.
  • L-Tryptophan
    L-Tryptophan ist bei der Produktion des Neurotransmitters Serotonin im menschlichen Organismus notwendig. Aus dem Serotonin wird abends das Hormon Melatonin gebildet, das für einen ruhigen, erholsamen Schlaf sorgt. Aus diesem Grund ist L-Tryptophan bei Schlafstörungen sehr empfehlenswert.
  • Magnesium
    Magnesium ist unter anderem an der Signalweiterleitung zwischen Muskeln und Nervenzellen beteiligt. Dabei zeigt sich, dass durch mehr Magnesium im Körper der Schlaf ruhiger und entspannter wird und generelle Unruhezustände verringert werden können.
  • MSM
    MSM ist Baustein der Neurotransmitter und trägt so zu einem gesunden Schlaf bei.
  • Zeolith
    Der Körper entgiftet nachts. Zeolith kann den Körper entlasten und dadurch für  einen ruhigen, erholsamen Schlaf sorgen.

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: