Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Rheuma

Die häufigste rheumatische Erkrankung ist die sogenannte rheumatoide Arthritis. Die Krankheit äußert sich in schmerzenden Gelenken, Knorpeln und Knochen. Rheuma tritt dabei vornehmlich in der zweiten Hälfte des Lebens auf, wobei Frauen häufiger betroffen sind als Männer.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Rheuma?

  • Astaxanthin
    Das entzündungshemmende Antioxidans verringert Schmerzen und Steifheit bei Rheuma.
  • Curcumin
    Durch seine entzündungshemmende und antioxidative Wirkung kann Curcumin rheumatische Beschwerden deutlich verbessern.
  • Kolloidales Gold
    Schwellungen und Schmerzen von Rheuma-Betroffenen nahmen nachweisbar mit der Einnahme von kolloidalem Gold ab. Die Wissenschaft erklärte dieses Heilungsgeschehen durch die antioxididative Wirkung des kolloidalen Goldes. Diese wirkt sich in Gelenken und Knorpelkomplexen entzündungshemmend aus.
  • MSM
    Unter Heilpraktikern gilt MSM als das vermutlich stärkste Naturtherapeutikum zur Behandlung von Rheuma. Durch seine antioxidative Wirkung hemmt MSM zum einen die Entzündung und verbessert zum anderen die Gelenkschmiere.
  • OPC
    OPC wirkt als Fänger freier Radikale stark entzündungshemmend. Dadurch lässt sich der Gelenkknorpel schützen und die Schmerzen, welche Folgen von Rheuma sind, nachhaltig dämpfen.
  • Sango Koralle
    Sango Meereskoralle wirkt entzündungshemmend, was sich bei Rheuma positiv auswirken kann.

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: