Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Hämorrhoiden

Häufig treten bei Hämorrhoiden Symptome, wie Blut im Stuhl, Schmerzen beim Stuhlgang, Brennen, Jucken oder sonstiger Reizungen am Po auf. Die gute Nachricht ist: Hämorrhoiden sind behandelbar und das sogar sehr gut.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Hämorrhoiden?

  • Flohsamenschalen
    Die Schleimstoffe in der Außenhülle des Flohsamens sorgen für einen weicheren Stuhl und verringern Druck auf die Darmwand.
  • OPC
    OPC gehört zur Gruppe der Flavanole und kommt z.B. in natürlicher Form in Traubenkernen vor. Als Salbe angewandt, hilft es, akute Schmerzen durch entzündliche Hämorrhoiden zu lindern. Aber bereits vorbeugend vermag OPC die Durchblutung anzuregen und somit nachhaltig schmerzhafte Hämorrhoiden zu verhindern.

 

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: