Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Darmflora (geschädigt)

Um Nährstoffe aufnehmen zu können, brauchen wir eine gesunde Darmflora, sprich ein Verhältnis von guten zu schlechten Darmbakterien von 80 : 20. Durch Antibiotika oder ungesunde Ernährung kann die Darmflora jedoch erhebliche Schäden nehmen, sodass eine Darmsanierung notwendig wird.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei geschädigter Darmflora?

  • Anti-Candida
    Nicht nur die antimykotischen Eigenschaften der natürlichen Anti Candida Wirkstoffe stellen den Nutzen dieses Präparates dar. Anti Candida enthält auch pre- und probiotische Bestandteile, die helfen die Darmflora zu regenerieren.
  • Flohsamenschalen
    Flohsamenschalen binden im Darm etwa das 50-fache des eigenen Volumens an Wasser und enthalten wertvolle Schmierstoffe. Beides führt zu einem geschmeidigeren Stuhl, sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung.
  • Präbiotika
    Präbiotika werden Naturstoffe genannt, die Bakterien als Nahrung dienen. Nur wenn die Bakterien in unserem Darm genügend Nahrung haben, können sie auch wachsen und sich vermehren.
  • Probiotika
    Probiotische Lebensmittel sind Lebensmittel, die reich an gesunden Bakterienstämmen sind. Ein sehr gutes Probiotikum ist das Fermentgetränk. Die Fermentation ist ein Prozess, bei dem sich durch einen Gährungsprozess in Gemüse, Obst oder Kräutern gesunde Bakterienkulturen wie Lacto- und Bifidobakterien bilden. Durch die Einnahme eines Fermentgetränkes kann die eigene Darmflora mit diesen gesunden Bakterienstämmen wieder besiedelt werden.
  • Topinambur
    Die Knolle enthält einen hohen Anteil an Inulin sowie Oligofructose (FOS). Diese Stoffe sind Präbiotika und dienen den nützlichen Darmbakterien als Nahrung.

 


Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: