Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Sichern Sie sich das ultimative
• Was Hilft Wo?
Gesundheitsregister für zu Hause!

Akne

Akne zählt zu den häufigsten Hautkrankheiten. Oft beginnt sie im Jugend- und frühen Erwachsenenalter, bedingt durch hormonelle Veränderungen. Dabei kann es oft zu schmerzhaften oder lästigen Entzündungen der Haut führen.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Was hilft bei Akne?

  • Kolloidales Silber
    Kolloidales Silber als Spray oder Creme ist besonders effektiv gegen Entzündungen und kann Akne deutlich lindern.
  • Ozonisiertes Olivenöl
    Ozonisiertes Olivenöl ist mit Sauerstoff angereichertes Olivenöl. Es bekämpft zum einen eine durch Sauerstoffmangel ausgelöste Übersäuerung der Haut und schafft zum anderen ein bakterienunfreundliches Hautmilieu. Beides verringert das Risiko von Akne stark.
  • Quercetin
    Quercetin hilft bei Allergien, da es die Histamin-Rezeptoren blockiert und den Histamin-Abbau unterstützt.
  • OPC
    OPC wirkt stark entzündungshemmend bei Akne. Dadurch können langfristige Hautbelastungen vermieden und effektiv bekämpft werden. Besonders hervorzuheben ist die Schnelligkeit der Wirkung dieses Naturtherapeutikums: Bereits innerhalb von zwei Tagen kann es zu erheblichen Verbesserungen
    bei einer Akne kommen.
  • Vitamin C
    Vitamin C eignet sich ebenfalls als wirkungskräftiges Therapeutikum gegen Akne. Ähnlich wie OPC wirkt Vitamin C bei Akne antioxidativ. Dadurch und vor allem wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung bildet Vitamin C ein geeignetes Mittel zur Akne-Bekämpfung.
  • Vitamin B5
    Hochdosiertes Vitamin B5 stellt eine sehr gute Möglichkeit zur Behandlung von Akne dar, insbesondere zur Unterstützung der Wundheilung. Zu Recht wird dieses B-Vitamin auch als „Königin der Hautvitamine“ beschrieben. Die Talgproduktion der Haut wird reduziert, indem es indirekt bestimmte Hormone und Fettsäuren reguliert. Folglich kann die Pickelbildung eingedämmt und die Porengröße verfeinert werden.
  • Papain
    Die anti-entzündliche Wirkung von Papain lindert die Akne-Symptomatik.
  • Zeolith
    Die positive Auswirkung Zeoliths bei Akne und anderen Hautkrankheiten besteht darin, dass das Mineral schädliche Keime und Viren bindet und aus dem Körper leitet. So wird die schnellere Heilung entzündlicher Veränderungen der Haut unterstützt.

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker und beenden Sie eigenmächtig keine Heilpläne oder Behandlungsmaßnahmen. Setzten Sie Medikamente, die Ihnen verschrieben wurden, niemals ohne Rücksprache ab. 

Alles auf einen Blick

Mehr zu Anwendung, Dosierung und Nebenwirkungen erfahren Sie in unserem umfangreichen „Was hilft Wo?“ Gesundheitsregister.

Jetzt anmelden & Gratis herunterladen: